Frühlingserwache die erschd Runde der Saison uff hessisch :-)

Gude wie ihr Leid,

frieh Schunn seit einischer Zeit hämmer die Weddervorhersoache unn Apps im Aach, um die erschde scheene Doache des Jahres nedd zu verpasse. In unsern Gedoanke schwebt uns dobei e Tour vor, die uns die jetz loangsam endende dunkle Herbst- unn Winnerdoach e bissel vergesse lässt. Prakdisch sou e Art Wiederbelebungstour für de eischene körperlischen Mobedd Akku. Werrer emol sorglos die Schräglage uffem warme Asfalt, de oane orrer oannere weite Blick iwwers noch lischte Land unn ein kühles hopfenhaltisches Getränk oam Owend im Biergadde genieße. Joh mer sinn endlisch im März ankumme. Wie wär ’s also de Gedoanke Tate folge zu losse, mid oaner ausgedehnte Runde dorsch de Ourrewoald unn denoach dem owwe schunn genannte Bier z.B. im umstädter Brauhaus, sou der Text meiner Whots App an Holger? Die Antwort lässt nedd loang uff sisch waade. Des Wedderradar säjgd für de kommende Doag blous Gudes voraus, während sisch im Noade des Landes noch emol dickere Wolge ankündige. Oam neegschde Moje is der Ölstand unserer Bikes gescheckt, der Tank gfüllt unn leischte Verpflegung für die haidische Tagestour an Bord. Die Anreise is vunn Grouß-Umstadt, dem nördlischen Grenzpunkt des Ourrewoaldes nedd weit unn schunn oam Moje verzaubert uns der strahlend blaue Himmel unn die wohlige 15 Grad. Zaggisch rolle mer ausde Stadt naus, midde noi in die erschde Kurve des Tages. Vorbei an de oalde Feschde Breuberg ins Mümlingtal. Für de Ortsfremde is der Weg nuff zude Feschde beinahe ein Pflischtprogramm, doa sisch diese Boig inem außergewöhnlisch gude Zustand befindet.

Mer awwer häwwe oannere Pläne unn folge der kloane L3259 in Rischtung Lützelbach. ’s fühlt sisch gud an unn klingt noch veel besser, woann der Boxermotor tief sonor dorsch des Daal blubbert unn kraftvoll aus de Kurve nuff zum Limesturm noach Vielbrunn beschleunigt. Kurve um Kurve nämme mer, Holgers Tischer ständisch mid einischer Entfernung hinner mer. Oam Turm hoalde mer zum erschde Mol an genieße de weite Ausblick eniwwer inde nahe Spessart. Joh die Römer, veel Energie steckte sie mim Bau des Limes inde Schutz ihres Weltreisches unn konnde doch oam Enn nedd verhinnern des sie unnerginge. Äwwer mer misse ehne aa doankbar soi, weil veel verschlungene Sträßche do dabbe uff ihre Zeit zurick.

Unn die gilt ’s heit weider zu entdecke, dorsch Vielbrunn hindorsch ins Ohrenbachtal. Oam enge äwwer kurvenreischen unn stark bewaldete Daal. Do schleischen sisch die Düfte des Waldes unn der Felder dorsch des geöffnete Helmvisier in die Nas unn erinnern an Frihling unn de leischt torfige Geruch des faischte Waldbodens. Ein ums oannere Mol kummt des freelische Kratze des Fußrastennippels dezu, weil die Schossee is nai geteert. Mer folge dem schwaddsen Band bis noach Weilbach unn biege dord uff die breit ausgebaute B469 oi. Die bringt uns geradewegs noach Amorbach, demmsai oaldes Klouschder weit iwwer die Grenze des Ourrewoaldes naus bekannt is. Ebenso wie die schej Oaldstadt dess Ortes, die zum Besischtige unn speise oilädt. Mer begnüge uns heit allerdings mid oaner Dorschfahrt unn hoalde uns linker Hand Rischtung Baischen. Werrer wedeln mer bei middlerweil gfühlte 20 Grand de Buggel nuff dorschs griffische Kurvenlabyrinth bevor Holger unn isch inde ruhigere Part der Tour eintauschen. Umgewwe vunnde volle Breitseid der Natur, folge mer de do verlaafende Singletrackroads.

Oam Gewirr vunn öffentlischen Schdroose die blous zum Daal de Name Schossee verdiene. Schoddland lässt griese! Dess wiederum is der Reiz des Goanze, weil do hot mär Strecke, Natur unn Aussischt mäj orrer wenischer für sisch elloa. Die BMW biggelt die Unebenheite pladd unn noach oaner goanze Weil gelange mer sou zum middäglischen Ziel der Tour, dem Katzenbuckel. Wie veel Buckel do inde Gäjend is aa er en erloschener Vulkan unn zudem mid 626m die häjgschde Erhebung des Ourrewoaldes. Nachdem mer die Motorräder geparkt unn ’s uns uffde Terrass der Turmschenk bequem gemoacht häwwe, plaudern Holger unn isch e bissel iwwer de bisherige Verlauf der Tour unn wie mer de Rest des Tages verbringe werrn. Zwaa grouäe Abbelschorle unn ein Middagesse spärer wisse mer ’s, mache uns owwe uffem Buggel goanz kloa, leje die Ohre an unn kumme middeme kloane Umweg iwwer Strümpfel brunn, de Höllengrund unn die Gaimühl in Eberbach ou.

Entlang des Neckars folge mer vunn doa ab der parallel verlaafende B37, die uns in weite Bäge bis zude Neckarschleiff noach Hirschhorn bringt. Iwwer ihre einstmals dorsch die Stadtmauer begrenzte Gebiete loang herausgewachse präsentiert sisch der Stadtkern in seim middelalterlischen Flair. In enge Gassn locke Kneibe, Bischdros unn Souvenirgeschäfte die zahlreischen Bsucher an unn die houch owwe uffem Buggel thronende Festung lädt middeme weite Blick ins Neckartal zude Visite oi. Mer genieße de Ort e bissel bevor ’s uns weider vum Neckar weg zurick uff die Motorräder unn in die Tiefe des Ourrewoaldes zieht. Weit misse mer nedd fahrn, weil korz hinnerde Stadtgrenze biegt schunn die L3410 noach Kortelshüdde reschts ab. Ehr folge mer unn kumme sou zu em der Highlights der gsamte Tour. Woann en Motorradfahrer im Middelgebirge unnerwäjgs is, doann erfillt diese 20 km loang unn ebenfalls nai geteerte Strecke all Winsch unn Hoffnunge die mär sou in seim Hinnerkopp häwwe koann. Sanfte bis extreme Kurvenradien, Wald unn Freifläschen mid weitem Blick ins Herz des Ourrewoaldes, sowie die e orrer oannere Groad um des alles aa entspannt genieße zu kenne. Die noch naggischen Mischwälder umrahme heit diese mysdische Szenerie. Mid der wärmende Sunn im Buggel gelange mer uff demm Wege noach Beerfelde, verweile en Moment oam berühmte Galge der Stadt, bevor mer uns dezu entscheide aa noch die Kurve im Sensbachtal unn de vordere Daal des Krähberges unner die Räder zu nämme. Sou oigekurvt lande mer einische Zeit spärer in Hetzbach wu uns die B45 unn doann die B460 zum Staubegge des Marbachstausees fähre.

Doa do oam berühmteschde Motorradtreff des Ourrewoaldes heit nix lous is, entscheide mer weider zu fahrn unn uns ein Schdick Kuche im Caff Marbachtal zu gönne. Die Sunn wärd loangsam röter als mer vunn dord werrer aufbreschen des Mossautal dorschquere unn linker Hand der Strecke ins Ouschdertal folge. Die Owendröte vor uns taucht middlerweil die Wälder in en Meer aus roter Farb unn Lischt, woas die tieffliegende Mückenschwärme wohl subber finne. Innerhalb kürzeschder Zeit werrn Verkleidunge unn Visiere regelrescht zugebombt während mer vunn oaner Schräglaach in die neegschde rausche. Sou hoalde mer doann aa noch emol korz beim Eubiege in die B38 an um unser Visiere zu reinige. Denn noach Beerfurth wartet noch emol en kurvischer Lindwurm uff uns. Die B47 aa Hutzwiese genannt, die bis houch zu de Vierstöcke Kurvenspaß verbabbeld. Iwwer de Höhenzug kumme mer sou noach Böllstoa unn schlussendlisch noach Preischbach. Der kloane Ortsschdrooß folgend erreischen mer Höllerbach unn treffe noach dem Abzweisch Hummetroth e erneutes Mol uff die römische Gschischt der Gäjend. Mid der Ausgrabung der Villa Haselburg zaagd mär de Bsuchern wie weit entwickelt doch die römische Kultur schunn war. Arig schee is aa do owwe werrer der Blick ins freie Feld unn inde Ourrewoald. Zum leddschde Mol für denn Doag fahrn mer inde unnergehende Sunn en kloane Umweg iwwer Schloss-Nauses nämme die beide 90Grad Kehre mid unn gelange iwwer de Otzberg unn die B45 zurick noach Grouß-Umstadt. De Ort der Ausgoang unserer haidische Tour war unn der näwe seim mediterrane Flair, sain Restaurants unn Bischdros Äwe aa des Umstädter Brauhaus beheimatet. Oam Owend treffe sisch Holger unn isch noch emol unn losse middeme jetz volle Lebensakku frühlingshafte Gliggs de Doag baiem dunkle Bier an uns voriwwerziehe.

IMG_2605

Scheenie Gries Torsten Thimm LifeisaRide

Bilder von Peter Wahl und TT Motorbike Blog

#kradblatt #germot #bikers #motorcycles #bmwmotorrad #jw-speaker

1 Kommentar

  1. Ja Schei…benkleister. Und ich schaue aus dem Fenster und sehe Schnee. 😦

    Immerhin schön zu sehen: Es gibt auch andere Blogs mit »Schlummertrunk«-Beiträgen. 😉

    Grüße vo d’r Schwäbische Alb – wo d’r Schnee grad wied’r z’rugg’komma isch. Der Oasch! 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s